foldings

Faltungen
2013-2016

Eine Metamorphose von Papierfaltungen.
Das Fortlaufen der Zeit wird durch die Veränderung eines weissen Bogens Papier erforscht.
Das Video ist Teil des partizipativen Projektes „Falten“ aus 2013, indem die Künstlerin Personen ihres Bekanntenkreises aufforderte, ein Blatt Papier nach Belieben zu Falten. Nach jeder Veränderung wurde das Ergebnis digitalisiert und ausgedruckt. Die entstandenen archivierten Falten überlagerten einander, nach einigen Durchgängen wurden frühere Schattierungen kaum mehr sichtbar. Die Papiere werden allmählich dunkler, durchlaufen eigenartige Farbprozesse, um sich immer mehr einem Blau anzunähern. Im Film werden einige dieser Reihen zu einem stillen Werden und Vergehen zusammengefügt.